Diese Seite drucken

Therapie- und Besuchshunde

Der Einsatz von Hunden im Gesundheitswesen hat bereits eine lange Tradition. Es gibt zahlreiche Studien, die die positive Wirkung von Hunden auf Körper und Seele des Menschen bestätigen. Therapie- und Besuchshunde werden in der tiergestützten Therapie, der tiergestützten Pädagogik und bei tiergestützten Besuchs- und Fördermaßnahmen eingesetzt. Hier wirken die Vierbeiner oft als Türöffner zu Pädagogen, Therapeuten und zum Pflegepersonal. Sie motivieren, aktivieren und bringen Lebensfreude zurück. Durch den Umgang mit Hunden wird darüber hinaus Sozialverhalten trainiert und Selbstbewusstsein aufgebaut. Doch die Gefahr liegt in der Instrumentalisierung des vierbeinigen Therapeuten. Umso wichtiger ist eine fundierte und tierschutzgerechte Ausbildung des Mensch-Hund-Teams in Theorie und Praxis. Denn nur so ist eines garantiert – Spaß und Wohlbefinden für Mensch und Hund!

socialshare

share on facebook share on linkedin share on pinterest share on youtube share on twitter share on tumblr share on soceity6