Login

Username
Passwort *
Merken

Obedience

Ihre Vollendung findet die Hundeausbildung in der hohen Schule des Gehorsams, dem „Obedience“.
Vor einigen Jahren noch völlig unbekannt wird sie international bereits als eine führende Sportart betrachtet. Hier hängt der Erfolg nicht von außergewöhnlichen körperlichen Leistungen ab, sondern von einer extrem partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Mensch und Hund.
Ein gutes Vertrauensverhältnis und ein harmonisches Miteinander stehen im Vordergrund. Hund und Mensch achten beim Ausführen der einzelnen Aufgaben aufeinander. Freudiges Arbeiten sollte immer das Ziel von beiden sein.
In den 4 einzelnen Klassen werden 10 Aufgaben von dem Hund Mensch Team erwartet über neutrales Verhalten gegenüber anderen Hunden, Leinenführigkeit,  Freifolge, Sitz, Platz aus der Bewegung, Apportieren eines Gegenstandes, Geruch indentifizieren von kleinen Hölzchen, Vorausschicken in ein Quadrat, abrufen, Richtungsapport und noch weitere Übungen, die von einem Richter beobachtet und beurteilt, von einem Ringsteward geführt und angesagt werden. Hunde aller Rassen und Mischlinge können diesen Sport bis ins hohe Alter mit ihren Menschen ausüben.
Eine Sportart, die großes Einfühlungsvermögen und Liebe für sorgfältiges Erarbeiten der einzelnen Aufgaben erfordert, mit Strenge erreicht man nicht viel. Überzeugung und das Wissen wie eine Aufgabe korrekt ausgeführt werden soll wird von beiden erwartet, schönes selbstbewusstes Ausführen wird mit guten Punkten belohnt.

socialshare

share on facebook share on linkedin share on pinterest share on youtube share on twitter share on tumblr share on soceity6

Temperament - According to the A.S.C.A. breed standard,
the Australian Shepherd is

…intelligent, primarily a working dog of strong herding and guardian instincts. …He is reserved with strangers....