Diese Seite drucken

Turnierhundesport - THS

In dieser Sportart stehen sportliche Elemente im Vordergrund.
Freude an Bewegung, Selbstdisziplin am Kräftespiel sowie sich selbst beweisen, geben dem Hund Selbstvertrauen und stärken die Bindung zum Partner Hund. Turnierhundesport ist auch ein Mannschaftssport. Jedes Team bringt seine Stärken mit in den Wettkampf. Der Geländelauf ist eine Disziplin bei der es auf Geschwindigkeit ankommt. Es geht mit dem Hund an der Leine einige Kilometer durch die Natur bis ins Ziel, und das auf Zeit.
Im Turnierhundesport ist ein sehr guter Grundgehorsam das wichtigste Element und wird an den Anfang der Ausbildung gestellt. Wichtig ist es hier das beide aufeinander achten, Hund und Mensch, und das die Geschwindigkeit einander angepasst wird.
Dass beim Überlaufen der Hindernisse synchron gearbeitet wird, vor und zurück gibt es nicht, nur miteinander im Gleichklang durch die Tore und über die Hindernisse, auch alles auf Zeit: Geschwindigkeit ist alles aber nicht nur für den Hund, sondern auch für den Menschen.
Auch sauberes Arbeiten ist gefragt: Korrektes schnelles Ausführen der Signalworte; Gleichmäßigkeit ist gefordert, sonst werden Fehlerpunkte abgezogen.
Eine Sportart, die, Ruhepausen eingeschlossen, den ganzen Tag fordert, für den Hund eine gute Übung ein soziales nettes Miteinander mit einer großen Gruppe Menschen und Hunden.

socialshare

share on facebook share on linkedin share on pinterest share on youtube share on twitter share on tumblr share on soceity6